Aktuelles

23.11.2021

Aktuelle Covid-19-Schutzmaßnahmen

Die Sicherheitshinweise werden kontinuierlich an die geltenden Regeln angepasst.

Die aktuellen Hinweise finden Sie auf der Startseite des jeweiligen Jahresprogramms:

› Jahresprogramm Kindertagspflege

› Jahresprogramm für Pflege- und Adoptiveltern


23.11.2021

So erreichen Sie uns zurzeit per Telefon und per E-Mail

Aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen ist das Fortbildungszentrum zusätzlich über folgende Telefon-Nummern und per E-Mail zu erreichen:

Fortbildungszentrum Kindertagespflege
Tel.: 030 / 21 00 21 17 und 0176 / 73 21 95 57 (Mo. bis Fr. von 10:00 bis 14:00 Uhr)
E-Mail: wilhelm@familien-fuer-kinder.de

Fortbildungszentrum Vollzeitpflege
Tel.: 030 / 21 00 21 23
E-Mail: mueller@familien-fuer-kinder.de
Tel.: 0177 / 454 33 73
E-Mail: matthes@familien-fuer-kinder.de


19.11.2021

Das Fortbildungsprogramm Kindertagespflege 2022 ist online

Liebe Tagesmütter und Tagesväter, liebe Pädagoginnen und Pädagogen,

im vergangenen Jahr haben vermutlich die meisten von Ihnen Ihre digitalen Kompetenzen erweitert oder vielleicht sogar ganz neue dazu gewonnen. Gemeinsam haben Sie sich mit uns und unseren Dozierenden ganz spontan auf den Weg gemacht und neue Fortbildungsformate ausprobiert. Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Offenheit, Ihre Geduld und Ihren Mut, aber vor allem für Ihr Vertrauen und Ihre Treue. Gemeinsam mit uns und Ihnen haben auch unsere Dozierenden zum Teil Neuland betreten. Deren unglaublicher Flexibilität, Kreativität und Bereitschaft, Seminarkonzepte innerhalb kürzester Zeit umzuarbeiten, ist zu verdanken, dass wir nach dem „Okay“ durch die Senatsverwaltung von Februar an bis zu den Sommerferien einen Teil unserer Seminare zumindest online anbieten konnten.

Aus diesem Erfahrungsschatz heraus und bestärkt durch Ihr positives Feedback zu diesen neuen Formaten, haben wir für das kommende Jahr erstmalig Online-Seminare (z.B. „Entdecken, Verstehen, Gestalten: Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Kindertagespflege“) in unser Fortbildungsprogramm mit eingeplant. Bitte klären Sie vorab mit Ihrem zuständigen Jugendamt, ob diese Seminareinheiten anerkannt und ggf. vergütet werden.

Unter Einhaltung bestimmter Sicherheitsmaßnahmen konnten im vergangenen Jahr ab dem Sommer auch Fortbildungsseminare in Präsenz stattfinden und wir waren glücklich, Sie endlich wieder in unseren Räumlichkeiten begrüßen zu dürfen. Wir werden auch im Jahr 2022 an unserem Hygienekonzept festhalten, weil es Sie und uns in den vergangenen Monaten bestens geschützt hat. Die Sicherheitshinweise finden Sie ab sofort, jeweils an die aktuellen Vorgaben angepasst und aktualisiert, auf unserer Homepage.

Die Materialien zur internen Evaluation stehen dem Feld der Kindertagespflege seit 2019 zur Verfügung. Leider konnten aufgrund von Corona in den vergangenen zwei Jahren kaum interne Evaluationen angeboten werden. Dies soll sich 2022 ändern! Bis zu zwei Fortbildungstage können Kindertagespflegepersonen auch für die interne Evaluation nutzen. Selbstevaluationen, wie die interne Evaluation, sind eine gute Möglichkeit, die Qualität der eigenen Arbeit sichtbar zu machen und sich realistische Ziele zu setzen. Qualifizierte Multiplikator*innen werden Sie dabei begleiten. Melden Sie sich an und probieren Sie es einfach mal aus! Im Heft finden Sie unter der jeweiligen Seminarausschreibung nähere Informationen.

Gerne sind wir dem von Ihnen auf unseren Feedbackbögen mehrfach benannten Wunsch gefolgt und bieten in diesem Jahr verschiedene Seminare zum Thema Inklusion und Kinderschutz in der Kindertagespflege an, zumal dies der SGB-VIII-Reform und dem Inkrafttreten des Kinder- und Jugendstärkungsgesetzes (KJSG) im Juni 2021 entspricht. Zudem wird das Thema Eingewöhnung durch das neue Seminar „Herausfordernde Eingewöhnung“ aus mehreren Perspektiven beleuchtet werden.

Des Weiteren werden wir – der Betreuungsrealität entsprechend – erstmalig altersgetrennte Seminare in den Entwicklungsbereichen Sprache („Alltagsintegrierte Sprachförderung in der Kindertagespflege“) und Lernen („Abenteuer Gehirnentwicklung“) jeweils für Kinder von null bis drei Jahren und für Kinder von vier bis sechs Jahren anbieten, wobei die Dozierenden altersgemischte Angebote stets mit im Blick haben werden. Das Seminarangebot des Britzer Gartens adressiert in diesem Jahr Kindertagespflegepersonen, die mit größeren Kindern (vier bis sechs Jahren) saisonal und kräuterkundlich auf Entdeckungsreise gehen möchten.

Wir hoffen, dass wir mit diesem Mix aus neuen Seminaren und den vielen anderen Angeboten Ihren Bedarf erfüllen und/oder Ihr Interesse wecken können. Sollten Sie Themen vermissen oder Vorschläge für uns haben, freuen wir uns weiterhin über neue Anregungen und Wünsche.

Das gesamte Fortbildungsprogramm für die Kindertagespflege finden Sie unter www.fortbildungszentrum-berlin.de. Hier können Sie sich online zu Kursen anmelden und nachschauen, ob bereits ausgebuchte Kurse ein weiteres Mal angeboten werden. Nutzen Sie diese Seite auch, um Seminare zu entdecken, die über das Jahr neu in das Programm aufgenommen werden.

Wir freuen uns sehr darauf, Sie wieder bei uns begrüßen zu dürfen – bleiben Sie neugierig!

In diesem Sinne,
Ihr Team von
Familien für Kinder


19.11.2021

Das Fortbildungsprogramm für Pflegeeltern und Adoptiveltern 2022 ist online

Liebe Teilnehmer*innen,

wir begrüßen Sie im Fortbildungsjahr 2022.

Durch die Corona-Pandemie haben wir dazu gelernt. Erstmalig boten wir 2021 Online-Veranstaltungen an. Ein Wagnis – wie wir damals fanden. Konnten Inhalte und vor allem Sequenzen, die der Selbsterfahrung und dem Austausch der Pflegeeltern untereinander dienen sollen, genauso gut Online funktionieren?

Ein halbes Jahr haben wir Erfahrungen sammeln können, bevor wir im August, nach den Sommerferien, wieder mit Präsenzveranstaltungen beginnen durften. Unser Fazit: Vieles funktioniert auch Online gut. Schnell haben sich Teilnehmende daran gewöhnt, ihre Technik parat zu haben, Bild und Ton auszuprobieren, Fragen in den Chat zu stellen oder sich in Breakout-Räumen mit anderen Pflegeeltern wiederzufinden, um nach vorgegebener Zeit, manchmal wie von Zauberhand, wieder daraus zu verschwinden und im Plenum wieder aufzutauchen.

Danke an alle Pflegeeltern, die sich auf dieses Wagnis oder sollten wir sagen: den Fortschritt der Digitalisierung, gemeinsam mit uns eingelassen haben und mit denen wir gemeinsam lernen durften. Danke für Ihre Gelassenheit und Ihr Entgegenkommen, wenn bei uns auch nicht immer gleich alles funktioniert hat, sich der Bildschirm z.B. nicht gleich teilen ließ oder ein Dokument nicht im Breakout-Raum erschien oder der entscheidende Link Sie im Vorfeld nicht erreichte.

Bei allen positiven Erfahrungen haben wir jedoch auch festgestellt:

  • Einige Pflegeeltern wollen oder können mit Online-Veranstaltungen nicht so viel anfangen. Sie benötigen den Kontakt oder haben nicht die technischen Voraussetzungen oder zu viel Unruhe im Haus, um sich zurückziehen zu können.
  • Bei einigen Themen fehlten Sie uns als direktes Gegenüber. Bestimmte Selbsterfahrungs- und Übungssequenzen mussten wir aus den Online-Seminaren herausnehmen, weil sie auf diese Weise nicht umsetzbar waren.
  • Die Wahrnehmung im Raum, mit all den Schwingungen auch der anderen Teilnehmenden und die informellen Pausengespräche fehlten den Dozierenden an manchen Stellen und sicher auch einigen Teilnehmenden.

Dennoch gaben uns viele Pflegeeltern die Rückmeldung: Online-Veranstaltungen seien für sie besser einzurichten, da sie den Fahrweg sparen können und baten um Weiterführung dieser Formate.

Was also nehmen wir nun mit in dieses Fortbildungsjahr 2022?

Wir haben uns entschieden, Ihnen eine Mischung aus Online- und Präsenzveranstaltungen anzubieten. Für die Online-Veranstaltungen haben wir Seminare herausgesucht, die sich bereits Online bewährt haben, weil sie vorrangig neues Wissen vermitteln, so z.B. die Veranstaltungen: „Rechtliche Rahmenbedingungen“ und „Methoden der Biografiearbeit“ oder „Entwicklungsphasen“.

Den größten Anteil der Seminare bieten wir in Präsenz an, solange das pandemische Geschehen dies zulässt. Bei Bedarf können wir die meisten dieser Veranstaltungen relativ schnell in Online-Formate verwandeln.

Falls Seminare überbucht werden und so längere Wartelisten entstehen, werden wir entsprechend zusätzlich Seminare anbieten. Voraussetzung dafür wäre, dass die Warteliste ein weiteres Seminar füllt.

Auch in diesem Jahr wird Pflegeeltern aus den Bezirken Tempelhof-Schöneberg und Steglitz-Zehlendorf die Teilnahme an den Veranstaltungen für die Grundqualifizierung für Pflegeeltern anerkannt. Hierfür sind die Veranstaltungen den Bereichen Basis-Themen bzw. Wahlpflicht zugeordnet.

Für Pflegeeltern aus Tempelhof-Schöneberg und Steglitz-Zehlendorf ist die Teilnahme an den Veranstaltungen kostenfrei. Pflegeeltern aus Marzahn-Hellersdorf bekommen grundsätzlich drei Veranstaltungen von ihrem Bezirk finanziert. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre Berater*innen des Pflegekinderservice Marzahn-Hellersdorf.

Wenn Sie Fragen zu den Fortbildungen haben, wenden Sie sich gern an:
Frau Müller: mueller@familien-fuer-kinder.de
oder an
Frau Matthes: matthes@familien-fuer-kinder.de

Viel Freude in unseren Veranstaltungen

wünscht Ihr Fortbildungsteam von
Familien für Kinder